Guter Auftakt

Im ersten Punktspiel der II. Halbserie konnten der Tabellenführer der Kreisoberliga die Gäste der SG SV Dietzhausen begrüßen. Vor heimischer Kulisse gewann man auf dem Meininger Kunstrasen, aufgrund einer überzeugenden Leistung im ersten Spieldurchgang, am Ende verdient mit 5:3 und verteidigte somit den Platz an der Sonne.


In Bestbesetzung antretend, übernahm die Elf um Kapitän Parthum von Beginn an die Initiative und erzielte folgerichtig durch Prozyschin frühzeitig die Führung. In der Folge entwickelte sich ein Powerplay Richtung Gäste-Gehäuse, bei dem sich Chance um Chance erspielt wurde, die aber zumeist überhastet oder unkonzentriert vergeben wurde. Erst Miftari aus der Distanz und Parthum mit einem Freistoß von der Mittellinie, unter Mithilfe von Dietzhausens Schlussmann Machleidt, brachten einen beruhigenden Vorsprung. Nachdem 4:0 von Schilling schien die Partie gelaufen und die Verantwortlichen der SG Meiningen gaben auch dem Rest des fast vollständig anwesenden Kader ihre Einsatzzeit. Mit den Geschwistern Frieda, Hedda und Alwine folgten zur Pause auch die drei weiblichen Kicker in die Startelf zur II. Halbzeit, so dass das Team fast vollständig durch gewechselt war. Dietzhausen, ohne Wechselakteur angereist, gab sich aber nicht auf und wurde nun deutlich offensiver. Mehrfach stand nun Meiningens Schlussmann Friedrich im Mittelpunkt und musste innerhalb kürzester Zeit zweimal (Tore: Sand, Schlott)hinter sich greifen. Der Gast hatte nun Oberwasser und drängte weiter Richtung Meininger Tor. Die Einheimischen verpassten es in dieser Phase, die sich bietenden Konterräume effizienter zu nutzen, um eine Vorentscheidung zu schaffen. Als Amthor doch noch zum 5:2 traf schien die Messe gelesen, doch weit gefehlt. Im direkten Gegenzug verkürzte die Spielgemeinschaft aus Dietzhausen und Suhl durch Wendel per Distanzschuss erneut. In den Schlussminuten folgte in einer überaus fairen Partie ein offener Schlagabtausch mit Gelegenheiten auf beiden Seiten, doch es blieb beim Heimerfolg der SG Meiningen.