Sparkassenpokal ging nach Unterfranken

Alle drei Unterfränkische Mannschaften präsentierten sich beim Sparkassen-Cup der SG Meiningen
in einer guten Form.

 

Beim zweiten E-Junioren Turnier der SG Meiningen nahm mit dem Leistungsnachwuchszentrum Großbardorf, dem späteren Turniersieger, dem VfL Bad Neustadt und dem TSV Bad Königshofen spielstarke Mannschaften aus Unterfranken teil. Komplettiert wurde das Turnier von den Südthüringer Mannschaften Rot Weiss Breitungen, SC Schleusingen, der SG Maßfeld und den zwei jungen Mannschaften der SG Meiningen.


War es in der Vorrunde noch teilweise annähernd ausgeglichenes Niveau, so spielten dann die leistungsstärksten Mannschaften in der Endrunde ihre technische Stärke aus. Nur die Schleusinger waren auf gleichem Niveau und ließen genau wie die Bad Neustädter nicht ein Gegentor aus dem Spiel zu. Der große Favorit Großbardorf wurde bis auf das Endspiel ihrer Favoritenrolle gerecht, ließen aber im Endspiel den notwendigen Biss vermissen. Auch wenn die zwei jungen Meininger Mannschaften die letzten zwei Plätze belegten, hatte sie doch in der Vorrunde gezeigt, dass sie mithalten konnten, aber auch kein Glück in bestimmten Situationen hatte, um mal ein Spiel zu gewinnen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen: