D-Junioren Turnier der SG Meiningen

Heute spielten acht Mannschaften aus Bayern und Thüringen, letztmalig nach Thüringer Hallenregeln, das Turnier unserer Nachwuchsspielgemeinschaft in der Meininger Multihalle. Das gut organisierte Event fand von allen Seiten eine positive Bewertung. Die Teams der D-Junioren spielten in zwei Gruppen gegeneinander.

Ergebnisse: TSV Großbardorf : TSG Stotternheim 6:1, SV Empor Dreißigacker : SG Meiningen II 0:3, JFG Rhön : SV Untermaßfeld 3:1, FSV RW Breitungen : SG Meiningen I 0:2, TSV Großbardorf : SV Empor Dreißigacker 6:0, TSG Stotternheim : SG Meiningen II 0:2, JFG Rhön : FSV RW Breitungen 4:3, SV Untermaßfeld : SG Meiningen I  0:12, SG Meiningen II : TSV Großbardorf 1:3, SV Empor Dreißigacker : TSG Stotternheim 2:2, SG Meiningen I : JFG Rhön 6:0, FSV RW Breitungen : SV Untermaßfeld 5:0
 

Halbfinale: TSV Großbardorf : JFG Rhön 3:2 und SG Meiningen I : SG Meiningen II 2:0  

Spiel Platz 7: SV Empor Dreißigacker : SV Untermaßfeld 0:1, Spiel Platz 5: FSV Breitungen : TSG Stotternheim 7:1, Spiel Platz 3: JFG Rhön : SG Meiningen II 1:2,

Finale: TSV Großbardorf : SG Meiningen I 1:1, n.N. 1:2

                                                                                          

Sieger Team: H.v.l. Vanessa Völler, Lukas Nothnagel(MK), Paul Kißner, Niklas Friedrich, Paul Schreiber, Trainer Eric Röll, V.v.l. Vincent Göbel, Leon Braun, Leonard Eckhardt
 

Sieger dieses Turniers wurde, knapp aber verdient, die Ersten Mannschaft der SG Meiningen, die den Finalgegner aus Großbardorf erst im "Neunmeter-Schießen" bezwingen konnte. Einen guten dritten Platz belegte die Zweite Vertretung aus Meiningen. Alle Spieler der acht Mannschaften bekamen von der Turnierleitung eine Medallie zur Siegerehrung. Außerdem wurde Fabian Mainberger(TSV Großbardorf) zum "Besten Spieler" gewählt. Ein Dank geht an: Schiedsrichter Willi Kwiatkowski (Vorstand SG), Turnierleitung: Markolf Lipp (Vorstand SG), Torsten Schreiber (Herpfer SV 07) und Bernd Rüger (Vorstand SG) und ein besonderer Dank an die Versorgung: Antje Röll und Carmen Chilinski